• Aktienderivative

    Verbesserte analytische Approximationsformeln für Wandelanleihen

    In einem früheren Beitrag haben wir analytische Preisformeln für Wandelanleihen hergeleitet. Im Falle eines Soft Call-Rechtes für den Emittenten war eine solche Berechnung nur in einem einfachen Modell möglich, und es wurden zwei vereinfachende Annahmen getroffen: (1) das Soft Call-Recht darf jederzeit ausgeübt werden beginnend bei t=0, und (2) Anleihe und Underlying handeln in derselben Währung. Der vorliegende Folgebeitrag weicht diese beiden restriktiven Annahmen auf und leitet entsprechend verallgemeinerte Formeln her.

    PDF