• Abhängigkeit und Risikomanagement

    Die Bewertung von CDO Tranchen - Teil 1

    Wir stellen ein Bewertungsmodell für CDO Tranchen vor, in welchem die Abhängigkeit zwischen den Ausfallzeiten der Assets durch einen Marktfaktor induziert wird, dessen Verteilung stabil ist und schwere Tails hat. Da das Modell primär dazu konzipiert ist einen schnellen Verständniszugang zur CDO Bewertung zu vermitteln und das tägliche, effiziente Anpassen an Marktpreise zu bewerkstelligen, beruht es auf der vereinfachenden Annahme eines großen homogenen Portfolios. Es wird gesteuert durch einen einzigen Korrelationsparameter und kann daher direkt verglichen werden mit dem Gauß-Ein-Faktor-Modell, welches Marktstandard ist. Tatsächlich sehen wir das Modell als direkte Alternative zum Gauß-Ein-Faktor-Modell und wollen aufzeigen, dass Verteilungen mit schweren Tails in diesem Zusammenhang nicht wesentlich schwieriger zu handhaben sind als die Normalverteilung im Standardmodell. Wir weisen auf die numerischen Verfahren hin, welche die Umsetzung des Modells genauso einfach machen wie die Umsetzung des Gauß-Ein-Faktor-Modells, obwohl dessen Fittingergebnisse maßgeblich verbessert sind gegenüber dem Standardmodell. Insbesondere kann man das im Markt verwendete Base Correlation Konzept des Standardmodells nahezu unverändert auf das vorgestellte, stabile Modell übertragen.

    PDF