• Aktienderivative

    Über Aktiendriftraten in ausländischen Währungen

    Der Post-Lehman Marktstandard zur Gewinnung von risikofreien Zinsraten in ausländischen Währungen garantiert üblicherweise, dass sowohl inländische Zinsswaps, als auch ausländische Zinsswaps, als auch alle Cross Currency Swaps bei Null handeln. Obwohl traditionelle (Pre-Lehman) risikofreie Zinsraten ausländischer Währungen, welche rein aus ausländischen Zinsswaps gewonnen werden, nicht mehr zum Diskontieren gebräuchlich sind, so werden sie immer noch verwendet zur Berechnung von Coupon Zahlungen aus ausländischen Floating Rate Anleihen. Der vorliegende Artikel zeigt auf, dass es vernünftig ist auch für die Bewertung von Aktienderivaten auf ausländische Aktien mit beiden Zinsraten (Pre-Lehman und Post-Lehman) zu rechnen. Während die Post-Lehman Zinsrate verwendet werden sollte, um zukünftige Cash Flows zu diskontieren, sollte die Driftrate der ausländischen Aktie durch die Pre-Lehman Zinsrate modelliert werden. Wenn man dies nicht tut, ist das Aktienmodell inkonsistent mit dem (Post-Lehman-) Diskontmodell. Zum Beispiel erhält man dann Werte für Aktien-Forward-Kontrakte, die nicht Null sind, was ungewollt sein kann.

    PDF