• News

    SNS Bank NV – ein Template zur Restrukturierung des europäischen Bankensektors?

    > Der ökonomische Hintergrund
    > Die Implikationen im Kreditderivatemarkt
    > Ein Einzelfall oder das neue Template zur Bankenrestrukturierung?

    PDF
  • Kreditderivate

    Wann ist eine CDS Position ungedeckt?

    Seit November 2012 gibt es ein Shortselling-Verbot für Credit Default Swaps (CDS) auf Staaten. CDS Versicherung darf nur noch gekauft werden, wenn man zum Beispiel eine entsprechende Anleihe versichern möchte. Jedoch muss auch in diesem Falle die Höhe des CDS Nominals verhältnismäßig sein im Vergleich mit dem Wert der Anleihe, d.h. man darf nicht deutlich mehr Versicherung einkaufen als eigentlich nötig. Der vorliegende Artikel erläutert dabei, was "verhältnismäßig" bedeutet.

    PDF
  • Abhängigkeit und Risikomanagement

    Die maximale gemeinsame Ausfallwahrscheinlichkeit unter gegebenen Rändern

    Gegeben seinen (nur) die Ausfallwahrscheinlichkeiten zweier Emittenten. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass beide Emittenten gleichzeitig zahlungsunfähig werden? Wir wissen, dass diese Frage mit den gegebenen Informationen nicht beantwortet werden kann, weil die gemeinsame Ausfallwahrscheinlichkeit nicht nur von den idiosynkratischen Ausfallwahrscheinlichkeiten, sondern auch maßgeblich von der Abhängigkeitsstruktur zwischen den beiden Einzelnamen beeinflusst wird. Es ist allerdings möglich eine obere Schranke abzuleiten, welche universell für jede beliebige Abhängigkeitsstruktur gilt, die mit den gegebenen Randverteilungen konsistent ist. Verwendet man beispielsweise CDS-Daten für Griechenland und Deutschland um deren jeweilige Ausfallwahrscheinlichkeiten zu extrahieren, so erhält man eine maximale gemeinsame Ausfallwahrscheinlichkeit von 14%, basierend auf Daten von Dezember 2012.

    PDF