• Kreditderivate

    Wie misst man eine negative Basis?

    Neuveröffentlichung des ersten XAIA-Institutsartikels!

    Den Erwerb einer Anleihe mit gleichzeitigem Abschluss einer zugehörigen Kreditausfallversicherung bezeichnet man als Basisposition. Salopp formuliert spricht man von einer negativen Basis, wenn die Anleihe mehr Ertrag einbringt als die Versicherung kostet. Aus mathematischer Sicht gibt es allerdings mehrere Möglichkeiten die negative Basis zu definieren, welche auf den ersten Blick alle sinnvoll erscheinen. Der vorliegende Artikel stellt verschiedene Definitionen vor und diskutiert deren Stärken und Schwächen. 

    mehr